Traditionelles Kamingespräch auf Schloss Alfter

Veröffentlicht am: 19. November 2018

Traditionelles Kamingespräch auf Schloss Alfter

Der zweite Vorsitzende Raffael Knauber begrüßt die Gäste des Rhein-Voreifel-Unternehmernetzwerk e.V.

Rhein-Voreifel-Unternehmernetzwerk diskutiert Dieselfahrverbote

Schon zum vierten Mal kamen auf Einladung des Rhein-Voreifel-Unternehmernetzwerk e.V. die regionalen Unternehmen zum Kamingespräch zusammen. Dieses Jahr war das Schloss Alfter Treffpunkt für die Diskussion.

In entspannter Atmosphäre präsentierte Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) und Präsident der Handwerkskammer zu Köln, die wirtschaftliche Entwicklung der Region und stellte Strategien vor, um die positive Tendenz der lokalen Wirtschaft zu unterstützen.

Dr. Rolf Schumacher, Bürgermeister der Gemeinde Alfter, sprach über die Schwerpunkte, Aufgaben und Potenziale des linksrheinischen Rhein-Sieg-Kreises. Der Moderator, Kreishandwerksmeister Thomas Radermacher, vertiefte die Themen Nachwuchs- und Fachkräftemangel, Chancen der Migration für die Wirtschaft sowie Dieselfahrverbote. Insbesondere das Thema der Fahrverbote wurde anschließend auch vom Publikum intensiv diskutiert. Nach dem offiziellen Teil standen dann der Austausch und das Netzwerken auf dem Programm. Dabei wurden auch die anderen Diskussionsthemen noch einmal vertieft.

Das Rhein-Voreifel-Unternehmernetzwerk e.V. hat das Ziel, seinen Mitgliedern und Gästen regelmäßig interessante Informationen zu bieten und das Wirtschaftsnetzwerk in der Region zu stärken. Aus diesem Anspruch heraus entwickelte der Vorstand das Kamingespräch, das inzwischen feste Tradition ist.

Quelle: Stadt Bornheim