Das Rhein-Voreifel-Unternehmernetzwerk e.V. besucht den 1. FC Köln

Veröffentlicht am: 06. Juni 2017

Schon das Betreten des Stadions war ein besonderer Moment, denn jeder verbindet diesen Ort mit Spannung und Emotionen. Doch bei der Exkursion des Rhein-Voreifel-Unternehmernetzwerks zum 1. FC-Köln konnten die Teilnehmer das Stadion einmal ganz anders ohne Publikum und aus der Perspektive von Insidern betrachten. Der ideale Ausgangspunkt dafür war die Geißbock-Lounge, von der sich ein toller Ausblick über Tribüne und Rasen bot.

Bei seiner Begrüßung gratulierte Netzwerk-Vorsitzender Norbert Nettekoven dem 1. FC-Köln zunächst zum herausragenden Erfolg und wünschte viel Glück für die Europa-League.

Er stellte aber auch dar, welche Ziele das Rhein-Voreifel-Unternehmernetzwerk e.V. verfolgt: Einerseits den Ausbau der Geschäftsbeziehungen zwischen den regionalen Unternehmen und die bessere Verknüpfung zwischen Wirtschaft, kommunalen Verwaltungen, öffentlichen Einrichtungen und Hochschulen. Andererseits möchte das Rhein-Voreifel-Unternehmernetzwerk den regionalen Unternehmen interessante Informationen an spannenden Orten bieten.

 

Die interessanten Informationen gab es diesmal beim Vortrag von Alexander Wehrle, dem kaufmännischen Geschäftsführer der 1. FC-Köln GmbH. Er stellte dar, wie das Unternehmen „1. FC-Köln“ funktioniert und welche Bedeutung es im Wirtschaftsraum einnimmt. Dabei gab er auch tiefere Einblicke in die Strukturen des Vereins und zur zukünftigen strategischen Ausrichtung.

 

Nach dem Vortrag begannen die Führungen durch das Stadion mit zwei bekannten Persönlichkeiten des 1. FC-Köln. Walter Eschweiler und Harald Konopka zeigten ihren Gruppen Orte, die dem Publikum sonst nicht zugänglich sind wie etwa Pressezentrum und Umkleidekabinen. An der Mittellinie, direkt am Rasen, konnte man das Stadion einmal aus derselben Perspektive betrachten wie sonst nur die Spieler. Die beiden FC-Promis gewährten dabei interessante Einsichten in die Welt des traditionsreichen Vereins mit vielen Anekdoten und persönlichen Erlebnisberichten. Natürlich war auch genug Raum für Gespräche zwischen den Unternehmern.

 

Die Exkursion hat einmal mehr gezeigt, dass das Konzept von interessanten Orten, spannenden Informationen und Netzwerken ideal für die regionalen Unternehmen ist. Daher darf man gespannt sein, welche Veranstaltungen das Rhein-Voreifel-Unternehmernetzwerk e.V. in Zukunft noch plant.

Fotos © www.schaffenskraft.de